Projekte

Best of Wachau steht für Qualität und soll künftig auch internationale Gäste locken.

Weiterentwicklung und Internationalisierung Best of Wachau Goldclub

Mit Best of Wachau hat sich in den vergangenen fünf Jahren eine Marke etabliert die durch kontinuierliche Qualifizierungsmaßnahmen für hohe Qualität in Gastronomie und Beherbergung steht. Mit dem Goldclub wurde ein touristisches Vermarktungsformat geschaffen, das die Aufenthaltsdauer in der Wachau verlängert. In einem weiteren Schritt soll dieses touristische Angebot nach einer Evaluierung optimiert werden und am internationalen Markt etabliert werden.
weiterlesen »

Pilotumsetzung Wachauer Advent

Im UNESCO-Welterbegebiet Wachau werden jährlich in der Sommersaison etwa 490.000 Nächtigungen erzielt. Aber nicht nur die vielen Angebote im Sommer gewinnen stetig an Bedeutung, auch in den touristischen Randzeiten sind die Zuwächse steigend. Dies hat erste positive Auswirkungen in Richtung Saisonverlängerung in der Wachau, die sich bereits über den Oktober hinaus zieht. Einige Betriebe haben in dieser Zeit ihren Betrieb weiterhin geöffnet oder sich gänzlich zu einem Ganzjahresbetrieb entwickelt. Durch die Pilotumsetzung des „Wachauer Advents“ soll zusätzlich zu bestehenden Attraktionen eine Anregung für einen längeren Aufenthalt in der Region geschaffen werden.
weiterlesen »
Feierliche Übergabe des Managementplans mit Landesrat Mag. Karl Wilfing und den BürgermeisterInnen der Welterbegemeinden im Stift Göttweig © Daniela Matejschek

Managementplan Welterbe Wachau

Der Managementplan für das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau ist fertig und wurde am 29. März 2017 auf Stift Göttweig präsentiert. Er enthält – entsprechend den Anforderungen der Welterbekonvention – Ziele und Maßnahmen zur Erhaltung des außergewöhnlichen universellen Wertes, der Authentizität und der Integrität der Welterbestätte.
weiterlesen »

Wachauzonen

Wachauzonen ermöglichen den Gemeinden, durch Verordnung eines Bebauungsplanes präziser als mit herkömmlichen Methoden die mögliche Bebauung in historisch wertvollen Siedlungsbereichen festzulegen. Das Konzept der Wachauzonen ist deshalb eines der zentralen Elemente zur Bewahrung der wachautypischen Baukultur im Welterbe.
weiterlesen »

Land Art & Kunst im Öffentlichen Raum im Rahmen von Wachau 2010plus

Die einen regen sie zum Nachdenken an, die anderen veranlassen sie zum Kopfschütteln – die Projekte aus dem Bereichen Kunst im Öffentlichen Raum und Land Art, die im Rahmen von Wachau 2010plus in der Region realisiert wurden.
weiterlesen »

Museen & Multimedia im Rahmen von Wachau 2010plus

Die Wachau verfügt über mehrere attraktive Stadt-, Klein- und Regionalmuseen, die verschiedene historische und kulturelle Aspekte beleuchten und vermitteln. Einige wurden im Rahmen von Wachau 2010plus überarbeitet, erweitert oder komplett neu errichtet.
weiterlesen »

Bauliche Sanierung und Gartenbau im Rahmen von Wachau 2010plus

Die Wachau als historische Kulturlandschaft weist eine Vielzahl denkmalgeschützter Gebäude auf. Neben Sanierungsmaßen ehrwürdiger Bauten ermöglichte Wachau 2010plus auch die Umsetzung von Projekten im Bereich Gartenbau und kulturelles Erbe.
weiterlesen »

Schifffahrts- und Welterbezentrum Krems-Stein

Mit dem Schifffahrtszentrum Krems-Stein wurde ein Ort geschaffen, der neben dem Welterbezentrum die gesamte Logistik für Linien- und Charterschifffahrt am Standort Krems beherbergt und mit entsprechendem Gastronomieangebot aufwartet. Der multifunktionale Ort ist eine zentrale Anlaufstelle für Besucher am Eingang zur Wachau.
weiterlesen »

Kartause Aggsbach Dorf

Mit dem kulturtouristischen Gesamtpaket rund um die Kartause Aggsbach möchte sich der ehemalige Wirkungsort der Kartäuser, Aggsbach Dorf, als touristische Destination am Südufer der Donau positionieren. Vorhandene Sehenswürdigkeiten werden in ein Gesamtkonzept gebettet und locken so mehr Besucher an.
weiterlesen »

Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen im Rahmen von Wachau 2010plus

Eine wichtige Zielsetzung von Wachau 2010plus war die Entzerrung der touristischen Saison in der Wachau. Zu diesem Zweck wurden auch einige Veranstaltungen konzipiert und umgesetzt, die wesentlich dazu beigetragen haben, die Zahl der Nächtigungen von Oktober bis Dezember zu steigern. Von Beginn an wurden Kooperationen mit den bestehenden Festivalveranstaltern Kultur Melk GmbH (seit 2012 Wachau Kultur Melk GmbH) und der NÖ Festival GmbH in Krems gesucht.
weiterlesen »