Projekte

Museen & Multimedia im Rahmen von Wachau 2010plus

Die Wachau verfügt über mehrere attraktive Stadt-, Klein- und Regionalmuseen, die verschiedene historische und kulturelle Aspekte beleuchten und vermitteln. Einige wurden im Rahmen von Wachau 2010plus überarbeitet, erweitert oder komplett neu errichtet.
weiterlesen »

Bauliche Sanierung und Gartenbau im Rahmen von Wachau 2010plus

Die Wachau als historische Kulturlandschaft weist eine Vielzahl denkmalgeschützter Gebäude auf. Neben Sanierungsmaßen ehrwürdiger Bauten ermöglichte Wachau 2010plus auch die Umsetzung von Projekten im Bereich Gartenbau und kulturelles Erbe.
weiterlesen »

Kartause Aggsbach Dorf

Mit dem kulturtouristischen Gesamtpaket rund um die Kartause Aggsbach möchte sich der ehemalige Wirkungsort der Kartäuser, Aggsbach Dorf, als touristische Destination am Südufer der Donau positionieren. Vorhandene Sehenswürdigkeiten werden in ein Gesamtkonzept gebettet und locken so mehr Besucher an.
weiterlesen »

Veranstaltungen und Veranstaltungsreihen im Rahmen von Wachau 2010plus

Eine wichtige Zielsetzung von Wachau 2010plus war die Entzerrung der touristischen Saison in der Wachau. Zu diesem Zweck wurden auch einige Veranstaltungen konzipiert und umgesetzt, die wesentlich dazu beigetragen haben, die Zahl der Nächtigungen von Oktober bis Dezember zu steigern. Von Beginn an wurden Kooperationen mit den bestehenden Festivalveranstaltern Kultur Melk GmbH (seit 2012 Wachau Kultur Melk GmbH) und der NÖ Festival GmbH in Krems gesucht.
weiterlesen »

Publikationen im Rahmen von Wachau 2010plus

Im Rahmen von Wachau 2010plus sind mehrere Druckwerke entstanden. Teilweise handelt es sich bei den Publikationen um eigenständige Projekte und teilweise um projektbegleitende Arbeiten, wie Kataloge oder eine pädagogische Aufbereitung.
weiterlesen »

Sicherung Kulturstandort Melk

Mit Mitteln von Wachau 2010plus wurde die Weiterführung des Büros der Kultur Melk GmbH als Kulturbüro für die Weltkulturerberegion Wachau und die Etablierung einer ganzjährigen Erreichbarkeit sowie eines Ganzjahresbetriebes sichergestellt.
weiterlesen »

Wachau 2010plus

Bei Wachau 2010plus galt es, durch eine kulturtouristische Neuinszenierung der Wachau dieses kulturelle und landschaftliche Kleinod im Einklang mit der in der Region lebenden und arbeitenden Bevölkerung weiterzuentwickeln. So soll sich dem Gast die besondere Qualität dieser Kulturlandschaft erschließen.
weiterlesen »
Kirchenschild © Anna Lun

Kirchen am Fluss

Einzigartige Sakralbauten zieren auf beiden Donauufern die über viele Jahrhunderte von der christlichen Kultur geprägte Landschaft. Es war Ziel des Projektes, das Bewusstsein für die Klöster, Kirchen und Kapellen bei der einheimischen Bevölkerung und bei Gästen zu steigern und die Bauten erlebbar zu machen. Dazu wurde eine ganze Reihe von Projekten realisiert.
weiterlesen »

Slow Light - Lichtprojekt Wachau

Unter dem Motto "Weniger Energie, mehr Qualität" wurden 15 "Lichtpunkte" in der Wachau durch einen ästhetischen und gleichzeitig ressourcenschonenenden Umgang mit Licht in Szene gesetzt. Auch unkonventionelle Orte, wie der Emmersdorfer Friedhof, werden als Teil dieses Projektes "sichtbar" gemacht.
weiterlesen »

Touristische Entwicklungsstrategie Krems 2030

In der Stadtgemeinde Krems und den mit ihr verbundenen Betrieben, Verbänden und Auftragnehmern fanden in den letzten Jahren zahlreiche Umstrukturierungen statt. Aus diesen Prozessen entstand die Krems Tourismus GmbH, deren alleiniger Gesellschafter die Stadt Krems ist.
weiterlesen »